Outokumpu Circle Green

Emissionsminimierter Edelstahl

Der neue Standard für nachhaltigen Edelstahl ist nun gesetzt. Wir stellen Outokumpu Circle Green vor – Edelstahl mit einem um 92 % niedrigeren Kohlenstoff-Fußabdruck im Vergleich zum Branchendurchschnitt.

Outokumpu and Fiskars Group join forces with emission-minimized stainless steel

Outokumpu is shaping the stainless steel market with its new emission-minimized product line, Circle Green. Fiskars Group will be the first company to use the product in selected Fiskars branded cookware products.

Read more in our press release

Setting the new standard for sustainable stainless steel

Towards cookware that lasts generations

Fiskars Group is the global home for design-driven brands, specializing in long lasting and timeless products for indoor and outdoor living. The use of emission-minimized stainless steel supports the company’s transformation into a carbon neutral business.

Outokumpu Circle Green – setzt einen neuen Standard durch 92 % niedrigeren Kohlenstoff-Fußabdruck als der Branchendurchschnitt

Circle Green-LogoOutokumpu prägt den Edelstahlmarkt mit seiner neuen, emissionsminimierten Produktlinie Circle Green. Diese Produktlinie hat die geringste Emissionsintensität der Welt, mit einem 92 % geringeren Kohlenstoff-Fußabdruck als der globale Durchschnitt und 64 % weniger Emissionen als die reguläre Produktion von Outokumpu – die bereits jetzt branchenführend im Bereich der Nachhaltigkeit ist. Der neue Standard für nachhaltigen Edelstahl ist nun gesetzt.

Outokumpu Circle Green, der emissionsminimierte Edelstahl, ist die Antwort auf den weltweiten Bedarf an nachhaltigeren und langlebigeren Produkten, die dazu beitragen, eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen.

Eine Weltneuheit mit emissionsminimierter Edelstahlproduktion

Die Produktion des neuen Outokumpu Circle Green ist die erste ihrer Art – kein anderer Edelstahlhersteller war bisher in der Lage, Edelstahl mit derart niedrigen Emissionswerten zu produzieren.

Die beispiellose Emissionsreduzierung wurde durch Verbesserungen in der gesamten Edelstahl-Produktionskette erreicht. Die Verringerung der vorgelagerten Emissionen von Rohstoffen war der Schlüssel zu diesem Erfolg, da sie den größten Anteil an der gesamten CO2-Bilanz von Edelstahl haben. Sorgfältige Produktion und Qualitätsoptimierung führten zu einer höheren Energieeffizienz. Biogas, Biodiesel, Biokoks und kohlenstoffarmer Strom wurden in der Produktion eingesetzt, um 95 % aller Scope-1- und Scope-2-CO2-Emissionen zu eliminieren. Diese biobasierten Materialien wurden alle bereits in der Vergangenheit in der Produktion getestet. Für die Herstellung von Outokumpu Circle Green wurden sie allerdings zum ersten Mal zusammen verwendet.

Die erste Charge wurde in Tornio, Finnland, produziert und an einen unserer strategischen Kunden, die Fiskars Group, zur Verwendung für Kochutensilien geliefert. In dieser ersten Phase werden wir uns darauf konzentrieren, an einige strategische Kunden zu liefern, aber wir suchen bereits nach Möglichkeiten, die Produktion auszuweiten.

Find out more

Circle Green media kit
Sustainability at Outokumpu

Read more stories

Article

Providing a product-specific carbon footprint for automotive customers

Case Fiskars Group

Towards cookware that lasts generations: Fiskars Group makes long-lasting pans and...

Article

How stainless steels help us achieve carbon neutral mobility

Webinar

Design standards and sustainability in structural engineering

Article

Reducing embodied carbon in buildings - Sustainable stainless steel attracts growi...

Article

The global megatrends of urbanization and sustainability are driving new solutions...

Article

Sustainability is driving the adoption of duplex steel

Article

Six key facts about stainless steel in commercial kitchens

Case Metalis waste bins

Rotterdam wastes no opportunity for sustainability